Home Hundeschulen Walter Reiners, Meerbusch

Hundeschule - Walter Reiners, Meerbusch

Schulung oder Training
Mittelstrasse 53, 40668 Meerbusch, Deutschland
telefoon02150 706316 od. 0172 2122743emailE-Mail senden
websiteDie Website besuchen

Beschreibung

Früher, aber auch leider heute noch, werden viele Hunde mit Härte und Strenge erzogen. Schläge mit der Leine, Einsatz von Teletac-Geräten etc. ist auch heute leider noch häufig an der Tagesordnung. Häufig werden auch Reitgerten und Rohrstöcke eingesetzt.

So sind mir Fälle bekannt, wo Jäger bei Treibjagden diese Utensilien in ihren Stiefeln mitführen.





Doch muss das sein?? NEIN !!

Wer seinen Hund liebt, erzieht ihn sanft und liebevoll !!





Allgemein bekannt sind Hundeplätze verschiedener Qualität.

Keinem solcher Vereine unterstelle ich Leichtfertigkeit oder Unwissenheit - eben nur eine andere Ausbildungsmethode.





Diese Hundevereine agieren auf eingefriedeten Plätzen. Doch nach einiger Zeit sieht der Hund diesen Platz als "sein zweites Zuhause" und verhält sich da ganz anders als im "normalen Leben".



Darüber hinaus gibt es zwingend erforderliche Lernziele, die ein Hundeverein alleine schon aus personellen und zeitlichen Gründen nicht vermitteln kann.



Dann hat man in den Vereinen Gruppenarbeit mit einer Vielzahl von Hunde in einer Gruppe.





Welcher Ausbilder übersieht da nicht Fehler?





Ich biete die Ausbildung nur mit einem Hund und Halter/in.

Somit kann ich mich während der Übungsstunden uneingeschränkt auf

dieses Hund-Mensch-Team konzentrieren.





Mein Ausbildungsangebot :





Analyse der Hund-Mensch-Partnerschaft

Die meisten Fehler werden vom Menschen gemacht.





Dominanzverhalten des Hundes reduzieren

Die Rangfolge im Mensch-Hund-Rudel





Sie bekommen Besuch

Der Hund reagiert überschwenglich oder ablehnend. Was tun?





Der Einsatz von Leckerlies

Nach einer gewissen Zeit soll dieser abgebaut werden und der Hund wird verbal gelobt.





Gehen an der Leine

Wie wird der Hund an der Leine gehalten.





Konsequente Leinenführung,

hierbei verstärkt man die Mensch-Hund-Bindung mit Richtungswechsel. Linkskehrtwende, links herum, rechts herum





"Bei Fuß", "Sitz", "Platz"

mit verbalen Kommandos





"Pfui"

Wichtiges Kommando, womit man dem Hund zu erkennen gibt, was er nicht aufnehmen darf.





"Aus"

Ist anzuwenden, wenn der Hund sich falsch verhält oder etwas falsches macht.





"Bleib"

Die Bezugsperson entfernt sich gering. Anfangs mit dem Hund übergelegter Leine.





Gehen ohne Leine

mit dem unter "konsequente Leinenführung" erlerntem Verhalten der Bezugsperson





"Vorsitz"

Der Hund kommt auf Kommando und setzt sich gerade vor seine Bezugsperson





Erlernen von Sichtzeichen

Vorübergehend verwendet man dann verbale Kommandos und Sichtzeichen gleichzeitig.

Hat der Hund die Sichtzeichen kennengelernt, benutzt man möglichst nur die Sichtzeichen.





Ablegen des Hundes mit Entfernen der Bezugsperson

Der Hund bleibt mit übergelegter Leine liegen





Ablegen des Hundes

Die Bezugsperson entfernt sich (bis zu 5 Minuten) und ist für den Hund nicht mehr sichtbar





"Vorsitz" von Hinten

Diese Übung fordert die Aufmerksamkeit des Hundes und macht dem Hund viel Spaß





Zusammentreffen mit Artgenossen

Gleichgeschlechtlich, das andere Geschlecht, Größenunterschiede





Hunde und Kinder

Kindern den richtigen Umgang mit Hunden zu erklären ist genau so wichtig, wie den Hunden das Verhalten Kindern gegenüber beizubringen.





In Wald und Feld

Der Hund darf auch bei Freilauf nicht ins Unterholz oder über die Felder





Stadttraining

Hier ist die Reaktion des Hundes auf verschiedenste Gerüche, Geräusche und andere Einflüsse zu trainieren





Der Hund in öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Nutzung des –PNV findet nicht täglich statt. Daher stellt dies für den Hund eine Stress-Situation dar.



Ein richtiges, beruhigendes Verhalten in öffentlichen Verkehrsmittels sollte erlernt werden.





Hunde am Fahrrad

Dies nur, wenn der Hund gesund und mindestens 2 Jahre alt ist.





Hunde im Wasser





Schwimmen ist das Gesündeste für den Bewegungsapparat des Hundes.



Trotzdem VORSICHT an verschiedenen Gewässern.