Home Hundeschulen dodogs Indoortraining, bei jedem Wetter ;o)

Hundeschule - dodogs Indoortraining, bei jedem Wetter ;o)

Schulung oder Training
Am Spörkel 36-42, 44227 Dortmund, Deutschland
telefoon0174 9304198 od. 0231 561392emailE-Mail senden
websiteDie Website besuchen

Beschreibung

Sitz, platz, bleib....und jetzt?



Suchen sie Ideen, wie Sie Ihren Hund nicht nur körperlich, sondern vor allem auch geistig auslasten können?

Dann werden Sie vielleicht das Passende in unserem Angebot finden:



Clickertraining:



Clickertraining ist Lernen am Erfolg!



Mit Hilfe des Clickgeräusches bekommt der Hund eine punktgenaue Bestätigung, welches Verhalten gewünscht ist. Entscheident für den Erfolg des Trainings ist die korrekte Konditionierung auf den Clicker, das richtige Timing und viele kleine Trainingsschritte. Clickertraining ist im Hundetraining vielseitig einsetzbar (Grundgehorsam, Tricktraining, Hundesport, freies Formen) und der Spaß ist garantiert - für Mensch und Hund :o).



Clickertraining Einsteiger

Voraussetzungen: keine, geeignet für jeden Hund

Inhalte Theorie & Praxis: Konditionierung auf den Clicker, Lernverhalten, strukturierter Trainingsaufbau, Motivation, Vokabeltraining,Target-Training*



Clickertraining Fortgeschrittene

Voraussetzungen: Clickertraining Einsteiger oder vergleichbarer Trainingsstand

Inhalte: Festigung des Erlernten, Trainingsform "freies Formen" **



* Target = Ziel, hier lernt der Hund verschieden Targets (z.B. Hand, Bodentarget, Targetstab usw.) zu berühren



** freies Formen (Shapen) bedeutet, Verhalten die der Hund "frei" ohne Hilfe des Menschen zeigt, einzufangen, d.h. zu bestätigen und als Ziel unter Signalkontrolle zu stellen







Tricktraining:



Lassie, Benji, Boomer, Primadonna oder der "Shopping"-Hund aus der Fernsehwerbung...



... alle haben etwa gemeinsam: alle Hunden können Tricks und wir alle finden diese Hunde auf Anhieb sympathisch.

Neben dem "Niedlichkeitsfaktor" ist das Tricktraining eine tolle Beschäftigung, geistige Auslastung und fördert das Körpergefühl des Hundes.



Nur eine Auswahl von möglichen Tricks:



Slalom – Rolle – Diener - Drehung um die eigene Achse - Dinge/ Menschen umrunden - Pfotentricks (Pfoten kreuzen, winken) - kriechen - und, und, und





Dogdance:



Dogdance ist mehr als nur ein Hundesport.



Dogdance stellt perfekt die Harmonie, Kreativität und Freude am Training mit Hunden dar.



Worum geht es beim Dogdance? Es ist eine Kombination aus verschiedenen Tricks, einer schönen Fußarbeit, einem passenden Musikstück und zwei motivierten Tanzpartnern.



Beim Dogdance gibt es keine Pflichtelemente, alles wird für jedes Team maßgeschneidert. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Hund sollte aber beim Tanz aber ganz klar im Vordergrund stehen.



Dogdance ist nicht nur etwas für Teams mit Turnierambitionen, sondern Sie können auf der nächsten Familienfeier mit einer Tanzeinlage glänzen oder einfach die Spaziergänge ein bisschen aufpeppen.





Kleinhunde:



Klein, aber oho!



Einige Kurse aus dem Angebot biete ich speziell für Kleinhunde an.

Die Kleinen sollen nicht von großen Hunden ferngehalten werden, nur hat die Erfahrung gezeigt, dass einige kleine Hunde wesentlich entspannter sind, wenn sie "unter sich" sind. Und Lernen ist nun einmal nur möglich, wenn ein Hund nicht gestresst ist.



Dies ist ein Angebot, wer möchte, kann natürlich auch bei den "Großen" mitmischen.







Ich biete Einzeltraining, wöchentliche Kurse und Workshops an.



Neben dem festen Kursprogramm, können Sie auch individuelle Kurse buchen, wenn Sie zum Beispiel mit Freunden gemeinsam in einer geschlossenen Gruppe (mind. 3 Mensch-Hund-Teams) trainieren möchten. Oder vielleicht planen Sie ein Treffen mit Wurfgeschwistern und möchten gemeinsam einen Workshop (mind. 3 Mensch-Hund-Teams) buchen.



Das Training erfolgt über positive Bestätigung. Am effektivsten ist das Training mit dem Clicker, wer lieber mit einem Markerwort arbeiten möchte, kann dies natürlich auch bei uns tun.



Der Hund wird „hands off“ trainiert, das heißt es findet keine körperliche Manipulation statt.



Die Trainingseinheiten umfassen in der Regel Theorie, Einzelarbeit und Ausprobierrunden.