Home Hundeschulen Ihr Hundetrainer für Freising und Umgebung

Hundeschule - Ihr Hundetrainer für Freising und Umgebung

Schulung oder Training
Kurzstraße 1, 85406 Zolling, Deutschland
telefoon08167 9609908 od. 0160 96770874emailE-Mail senden

Beschreibung

Sie planen, einen Hund in Ihrer Familie aufzunehmen?

In der Vorbereitunsphase kommen sehr viele Fragen und Entscheidungen auf Sie zu. So müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen Rassehund oder einen Mischling bevorzugen. Jede Rasse hat einen anderen Charakter und stellt andere Anforderungen an den Halter. Die nächste Frage, der Sie sich stellen müssen, ist, ob Sie einen Welpen oder einen erwachsenen Hund möchten. Sollte dieser Hund von einem Züchter oder aus dem Tierheim kommen? Soll es ein Männchen oder ein Weibchen werden? Sie sehen, die eigentliche Entscheidung für einen Hund zieht viele weitere Entscheidungen nach sich. Bei all diesen Fragen stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wenn nun all diese Entscheidungen getroffen sind und Sie sich für das neue Familienmitglied entschieden haben, begleite ich Sie gerne zu dem Züchter Ihrer Wahl bzw. ins Tierheim. So kann ich Sie schon auf dem ersten Weg mit Ihrem neuen Freund begleiten.



Ein Welpe lernt in den ersten Wochen seines Lebens sehr viele neue Dinge kennen. Er wird sich immer wieder Situationen gegenüber sehen, die er nicht einschätzen kann. Diese ersten Wochen prägen den Welpen sein Leben lang. Ein Welpe, welcher gut auf seine Umwelt geprägt wird, wird zu einem sozialstarken, sicheren Hund heranwachsen. Dieser sichere Hund wird auch in seinem späteren Leben schwierige Situtation hervorragend meistern.

Ziel ist es, dem Welpen in der Prägungsphase möglichst viele Eindrücke zu vermitteln, ohne ihn zu überfordern! Ich unterstütze Sie dabei, Ihrem kleinen Welpen die Welt zu zeigen. Sei es, bei Ausflügen in die Stadt, bei Begegnungen mit anderen Hunden oder bei Begegnungen mit anderen Menschen.

Neben der Sozialisierung beginnt im Welpenalter bereits eine erste Vorbereitung für den späteren Gehorsam. Dem Welpen werden spielerisch die ersten Kommandos beigebracht.



Auch Hunde kommen in die „Pubertät“ und erleben eine Sturm- und Drangphase. In dieser Phase wollen Sie Ihren Menschen testen und die bereits im Welpenalter gesetzten Grenzen in Frage stellen. In dieser Phase ist es wichtig, den bereits im Welpenalter begonnenen Gehorsam beim Junghund zu festigen. War es beim Welpen noch ein spielerisches Erlernen der Kommandos, muss dem Junghund nun gezeigt werden, dass Kommandos in jeder Situation zu befolgen sind. Auch wird die Umwelt für den Junghund immer reizvoller. Da kann es schon passieren, dass das Frauchen / Herrchen schnell vergessen ist. Mit ein paar einfachen Übungen bleiben Sie immer das Reizvollste für Ihren Hund und seine Aufmerksamkeit wird bei Ihnen bleiben.



Hunde jeden Alters und jeder Rasse können zu gemeinsamen Beschäftigungen motiviert werden. Dabei versteht es sich von selbst, dass die Beschäftigung für einen Hundesenior völlig anders auszusehen hat als die Beschäftigung für einen agilen Junghund.

Hier nur ein paar Beispiele aus dem großen Angebot an artgerechten Beschäftigungen: Longieren, Reizangel, Zielobjektsuche, Mantrailling....

Aber nicht nur in der freien Natur kann man seinen Hund beschäftigen. Es gibt auch sehr viele Beschäftigungen, die in der Wohnung durchgeführt werden können. Besonders bei schlechtem Wetter eignen sich diese hervorragend, Ihren Hund ohne lange Spaziergänge auszulasten.