Home Hundeschulen Andreas Papendick

Hundeschule - Andreas Papendick

Schulung oder Training
Paßstr. 82, 46238 Bottrop, Deutschland
telefoon0151 23609309 od. 0151 23609309emailE-Mail senden

Beschreibung

Liebe Besucherin, lieber Besucher,



Das Problem ist gleich tausendfach quer durch die Bundesrepublik bekannt:



Fast täglich verenden Hunde, weil Hundebesitzer in einer Notsituation einfach nicht wissen wie sie ihrem besten Freund helfen können. "Erste - Hilfe für den Hund", ein neues, umfangreiches, erstklassiges eBook, gibt nun zusammengefasst Hundehaltern nützliche Tipps, was sie tun können, um als Ersthelfer im Ernstfall effektiv reagieren und nicht durch falsches Verhalten oder Untätigkeit noch mehr Schaden anzurichten.



Vom Erste- Hilfe- Kasten bis zur Erste Hilfe- Maßnahme über vorbeugende Methoden für Hunde enthält das E-Book alles, was man wissen muss, um für eine Notsituation gewappnet zu sein. Das E-Book hat auch nützliche Tipps, die Ihnen helfen, dass sie in einer Notsituation gar nicht erst in Panik geraten und den Weg zum Tierarzt finden.



http://www.erste-hilfe.hundeschule-bottrop.de/



Einer der grössten - überheblichen - menschlichen Irrtümer ist die Behauptung, Tiere könnten nicht sprechen. Wir meinen mit "Sprache" nur Sätze mit menschlichen Lauten. Tatsache ist: Tiere besitzen vielfältige Sprachen. Nur verstehen die meisten Menschen sie nicht, oder selten, oder falsch. Wenn Menschen lächeln und dabei ihre Zähne zeigen, kann das ehrlich sein oder geheuchelt. Wenn Hunde ihre Zähne zeigen, ist das weder geheuchelt noch zum Lachen.



Was meinen Sie: Wie viele grundsätzliche Signale kann ein Hund allein mit seinen Körperteilen aussenden? (Schade, dass ich hier kein leeres Blatt zum Abdecken einlegen kann.) Ich komme auf 13 unterscheidbare Körpersignale mit 71 Kriterien. Natürlich sind Kopf, Rute, Ohren, Fang die wichtigsten Zeichen. Aber dazu zählen noch viele Feinheiten (Unterabteilungen), die Sie mit Übung erkennen können. Psychologen nennen das Blickschulung. Daran erkennt man nicht nur psychische, sondern auch gesundheitliche Befindlichkeiten, zu der auch die entsprechende Pflege gehört. Und die momentane Befindlichkeit.



Des weiteren finden sie in dem E-Book eine klare Anleitung wie sie sich ihrem Hund gegenüber klar und verständlich audrücken. Ein Beispiel: Monoton gesprochene Hörzeichen - ob Verbot oder Gebot - sind nicht zu unterscheiden. Wenn man aus lauter Unsicherheit zwischen die klaren Hörzeichen einen menschlichen Satz einbaut, verquatscht man die Deutlichkeit. Folge: Der Hund weiss nicht mehr, was gemeint ist. Wenn Ihr Hund sich vier, fünf Jahre an Sie gewöhnt hat, dann weiss er, was Sie meinten. Vielleicht. Aber bis zu diesem Verständnis war es ein adrenalinreiches Leben. Ihr Hund folgte vielleicht nur aus blindem Gehorsam, Einfühlungsvermögen, Druck oder Angst.

http://www.hundeschule-bottrop.de/ebooks/