Home Hundeschulen HundumHeike

Hundeschule - HundumHeike

Schulung oder Training
Königsweiherstr. 43, 90455 Nürnberg, Deutschland
telefoon0911 884704emailE-Mail senden

Beschreibung

KONZEPT



Hundeerziehung braucht Vertrauen, Freude, Zuneigung, Zeit, Kommunikation, Geduld, Souveränität, Gelassenheit, Einfühlungsvermögen, konsequente Teamarbeit, gutes Timing, Übung, Ziele und klar definierte Grenzen.



Hunde haben unglaublich viele Talente und Fähigkeiten.



Sie kommunizieren nicht nur untereinander über ein sehr fein abgestimmtes Ausdrucksverhalten. Sie setzen ihre Sinnesorgane und ihre Wahrnehmungsfähigkeit ein, um erfolgreich Beute zu machen. Sie sind in der Lage in einem hierarchischen Sozialgefüge ihre Position auszufüllen, entwickeln Strategien, um angenehm zu leben bzw. zu überleben. Diese Fähigkeiten und Anlagen sind ein Erbe des Wolfes, der in jedem Vertreter der Spezies Hund mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden ist.

Vielfach werden spezielle Fähigkeiten bestimmter Hunderassen einfach nicht mehr gebraucht. Kann oder darf der Hund genetisch vorhandene Anlagen nicht angemessen anwenden oder ausleben, versucht er häufig, dies durch Ersatzhandlungen zu kompensieren, die beim Menschen meist zwischen Unverständnis und Ärger angesiedelt sind. Mit unzähligen Erziehungs-Systemen und Ausbildungs-Konzepten je nach momentanem Trend, wird versucht, den Hund so zu formen, wie ihn der Mensch gerne hätte.



Meist scheitert dies jedoch an der Konsequenz des Hundes. Manchmal wird soviel Druck und negative Motivation eingebracht, dass sich je nach Hunde-Typ ein unsicherer, verängstigter, unterwürfiger oder sogar aggressiver Vierbeiner entwickelt. Und es bleibt nicht bei unerwünschtem Verhalten, es können sich ernsthafte Verhaltensprobleme aufbauen.

Ihr Hund kann sich dann zu einem angenehmer Begleiter entwickeln, wenn Sie sich mit ihm beschäftigen, mit seinen Bedürfnissen, sich vertraut machen mit seinem Lernverhalten und –vermögen, ihn fördern ohne zu überfordern! Er soll Hund bleiben (dürfen), sich aber weitgehend in das menschliche (Alltags-)Leben einfügen. Er soll eine Bereicherung sein, kein lästiges Anhängsel. Ich unterstütze Sie gerne bei dieser Aufgabe.



Es geht darum, verantwortungsbewusste, angemessene Grunderziehung - realistische Trainings-Ziele - klar definierte Regeln und Grenzen, zunächst im Haushalt, später nach draußen übertragen – "Erfolg-reiche" und konsequente Übung – verständlichder Trainingsaufbau über positive Verstärkung, ohne dass der Mensch zum bestechenden Leckerli-Spender wird - Gelassenheit und klare Kommunikation im Umgang mit dem Hund - gutes Timing - vernünftige Interpretation von situationsbedingtem, teilweise von Vorerfahrung geprägtem bzw. rasseabhängigem Ausdrucksverhalten - aus dem arteigenen, natürlichen Verhalten entwickelte sowohl körperliche als auch geistige Beschäftigung und Auslastung - individuell abgestimmt auf rassebezogene Eigenschaften, körperlichen/ gesundheitlichen Status – unter einen Hut zu bringen.



Ziel ist, dass sich Ihr Canis Lupus Familiaris gerne an Ihnen orientiert, denn dadurch kann sie auch mehr Freiheiten geniessen. Eine vernünftige Ausgewogenheit zu schaffen, zwischen dem Ausleben und Anwenden dürfen von ererbten Talenten, und seinem Einfügen in das menschliche Sozialgefüge sowie Umfeld geprägt vom Respekt vor der Kreatur, bilden die Basis für eine entspannte, harmonische Mensch-Hund- und Hund-Mensch-Beziehung.



Heike Schlesinger