Home Hundeschulen Alster-Hundeschule

Hundeschule - Alster-Hundeschule

Schulung oder Training
Fährhausstr. 22, 22085 Hamburg, Deutschland
telefoon040 79754816 od. 0173 8327888emailE-Mail senden

Beschreibung

Unterricht:

Die individuelle artgerechte Hundeerziehung und Verhaltensberatung-/therapie können bei Welpen ab acht Wochen beginnen. Aber auch die Grunderziehung junger und erwachsener Hunde im Einzel-/Individualunterricht kann jederzeit begonnen werden. Ein Hund lernt immer dazu, ein Leben lang. Der Einzelunterricht ist die effizienteste Unterrichtsform. Im ersten Termin lerne ich Sie und Ihren Vierbeiner kennen, um gemeinsam die Bedürfnisse und Herausforderungen zu definieren.



Verhalten wie beispielsweise Aggression, nicht-kommen auf Zuruf, bellen (wenn alleine), ziehen an der Leine, starke Angst, unkontrollierbares Jagdverhalten lassen sich verlässlich und erfahrungsgemäß ( im Schnitt vier bis sechs Stunden ) auch in kurzer Zeit abstellen. Gefordert ist immer das Team: Halter und Hund.



Jeder Unterricht wird individuell auf dieses Team angepasst, da in einer sozialen Beziehung und einem sich daraus ergebenden ständig verändernden System starre Ausbildungsschemata nicht zum erwünschten Ziel führen können, nämlich einem harmonischen Miteinander zu Hause wie außerhalb der eigenen vier Wände. Hinzu kommt, dass die Anforderungen eines Schäferhundhalters sich auf Grund der unterschiedlichen Rassemerkmale von den Anforderungen eines Pudelhalters unterscheiden.



Tagesbetreuung:



Nach vorheriger Anmeldung betreuen wir Ihre großen und kleinen Lieblinge von Montag bis Freitag. Morgens zwischen 08.00 und 09.30 Uhr geben Sie Ihren Hund bei uns in der Fährhausstrasse 22 (Uhlenhorst) ab. Abends zwischen 17.00 und 18.30 Uhr bringen wir Ihren Hund zu Ihnen zurück (Umkreis: Uhlenhorst, Winterhude, Eppendorf, St. Georg und Innenstadt, Ausnahmen nach Absprache).



In der Zwischenzeit verbringen die Hunde den Vormittag bei einem ausgiebigen Spaziergang außerhalb Hamburgs, mit viel Spiel, Spaß und Abwechslung. Nach der ca. einstündigen Mittagspause (die Hunde werden, wenn gewünscht, gefüttert) geht es wieder raus, über Stock und Stein, bevor wir uns auf den Rückweg machen.