Home Hundeschulen Dog Training School®

Hundeschule - Dog Training School®

Schulung oder Training
Albert-Schweitzer-Ring 14, 22045 Hamburg, Deutschland
telefoon040 72006086 od. 0177 4598115emailE-Mail senden
websiteDie Website besuchen

Beschreibung

Einzelunterricht

---------------------



Unser Training findet nach Absprache mit den Hundeführern auf einem Grundstück in Barsbüttel (in unmittelbarer Nähe zu Hamburg) statt.



Neue Schüler bilden wir ausschließlich im Einzelunterricht aus, da Einzelunterricht die beste und effektivste Methode ist um einen Mensch/Hund Team neue Inhalte näher zu bringen.



Das Einstiegsalter des Hundes ist gleichgültig, da wir uns immer auf das auszubildende Team einstellen und unsere Ausbildung den Erfordernissen anpassen.



Sollten Sie mich auf den Übungsplätzen erreichen wollen, so können Sie das unter meiner Handy-Nummer 0177/4598115. Bitte sprechen Sie ggf. auf den Anrufbeantworter.





Unsere Ausbildungsphilosophie:



Für unsere Gesellschaft wirken auffällige und unkontrollierbare Hunde wie ein rotes Tuch.

Menschen ohne Hunde, Kinder und sogar andere Hundehalter fühlen sich in Ihrer Bewegungsfreiheit auf öffentlichen Wegen, auf Parkanlagen, beim Joggen, Biken, etc. eingeschränkt, weil viele Hunde nicht hören und Menschen und andere Hunde belästigen.

"Er will ja nur spielen" haben die Leute satt und ärgern sich.



Warum ist das so? Kaum ein Hundehalter findet eine solche Situation angenehm. Gerne möchte jeder Hundehalter einen gut erzogenen Hund haben. Und doch stellt sich die Realität in vielen Fällen anders dar.



Es fehlt an den ausbilderisch klaren und nachvollziehbaren Mitteln.

Und diese will Ihnen die Dog Training School® an die Hand geben und Sie im richtigen Umgang mit Ihrem Hund schulen.



Die Dog Training School® arbeitet für Sie und Ihren Hund ein spezielles Ausbildungsprogramm aus. Dieses Programm orientiert sich an dem Ausbildungsstand und an den Wünschen des Hundbesitzers.



Hundebesitzer sind motiviert, sich und ihre Hunde professionell schulen zu lassen. Mit dem klaren Ziel, die richtige Einstellung zur Hund/Umweltbeziehung zu finden und ihre Schützlinge in jeder Situation verantwortungsvoll führen und lenken zu können.



Diese auf Mensch, Hund und Umweltbeziehung basierende Ausbildung ist im wesentlichen auf sechs Säulen aufgebaut.



Diese sind:



AUSRICHTUNG - Der Hundeführer sucht und findet die richtige Einstellung zu dem wie er seinen Partner Hund führen und mit ihm leben möchte und kann sich und sein Verhalten danach ausrichten.



KOMPETENZ - Der Hundeführer erhält in der Ausbildung die Kompetenz angemessen und maßvoll auf das Verhalten seines Hundes zu reagieren - sei es im Positiven, sei es im Negativen. Er lernt durch die Arbeit mit seinem Hund zu kommunizieren und lernt zu verstehen.



FERTIGKEIT - Der korrekte und richtig getimte Umgang mit dem Erlernten ist eine große Herausforderung für jeden Hundeführer. Das Richtige zur richtigen Zeit ist der Garant für eine immer enger werdende Beziehung. Das gegenseitige Vertrauen ist der Lohn.



KLARHEIT - Heute so und morgen so. Was jetzt richtig ist, ist nachher falsch. Das ist der Untergang einer Mensch/Hund Beziehung. Klarheit, Beständigkeit und Verlässlichkeit ist die Grundvoraussetzung für ein funktionierende Team.



KONSEQUENZ - Wer soll verstehen, dass das Übertreten von gesetzten Grenzen, ein ausgesprochenes Verbot, das Anzweifeln der Führerschaft ohne Konsequenzen bleibt? Wer nicht Konsequenz um- und durchsetzt kann keine konsequente Umsetzung von Geboten und die Führerschaft im "Rudel" erwarten.

PARTNERSCHAFT - Das ist das Ziel. Blindes Vertrauen. Das Umsetzen der Erwartungen aneinander. Das bedingungslose Füreinander da sein.



Nach der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung, die unter normalen Umständen und bei konsequenter Mitarbeit des Hundeführers etwa 12 Monate dauert, ist der Freiheitstest der Abschluss der Arbeit.





Gehorsamsprüfung der Stadt Hamburg

------------------------------------------------------



Ab dem 01.01.2007 gilt in der Stadt Hamburg das neue Hundegesetz.

Dieses Gesetz hat zur Folge, dass Sie Ihren Hund in Hamburg ab dem 01.01.2007 immer und überall auf öffentlichen Flächen anleinen müssen, von den ausgewiesenen Hundefreilaufflächen einmal abgesehen.



Befreien Sie Ihren Hund von der Anleinpflicht und gewähren Sie ihm freien Auslauf an vielen Orten wo er sonst an der Leine hätte bleiben müssen. Um mit ihm zu spielen, zu toben, damit er sich freier und wohler fühlt. Wie? Indem Sie mit Ihrem Hund die Gehorsamsprüfung ablegen. Einfach, preiswert und unkompliziert!



Frank Müller, Ausbilder und Inhaber der Dog Training School®, ist ein von der Stadt Hamburg anerkannter Sachverständiger zur Abnahme der Gehorsamsprüfung. Somit können Sie über die Dog Training School® die Gehorsamsprüfung ablegen.



Die Abnahme der Gehorsamsprüfung:



1. Sie melden Ihren Hund bei der Dog Training School® an. Die hierfür notwendige Anmeldung finden Sie durch einen Klick auf Anmeldung. Bitte füllen Sie die Anmeldung aus (bitte auch den gewünschten Prüfungstermin eintragen) und faxen Sie die Anmeldung an unsere Faxnummer 040/72006089, schicken sie uns an unsere Postanschrift oder bringen Sie zur Prüfung mit. Wenn Sie die Anmeldung mitbringen wollen, ist vorab eine telefonische Anmeldung zur Prüfung erforderlich. Bitte beachten Sie, dass für jedes Team eine Anmeldung benötigt wird. Ein Team = ein Hund + ein Hundeführer. Für zwei Hundeführer mit einen Hund benötigen wir also zwei Anträge.



2. Wenn Sie und Ihr Hund in Hamburg leben, muss Ihr Hund ausserdem in das Hunderegister der Stadt Hamburg angemeldet werden, sofern Sie das nicht sowieso schon erledigt haben. Diese Anmeldung in das Hunderegister muss der Prüfer vor Aushändigung der Leinenbefreiung einsehen.



3. Wenn noch kein fester Termin mit Ihnen vereinbart ist, wird ein Mitarbeiter der Dog Training School® Sie unter den von Ihnen angegebenen Nummern anrufen um Ihnen den auf der Anmeldung angegebenen Termin zu bestätigen oder einen anderen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.



4. Wir treffen uns am vereinbarten Prüfungsort.

Entweder haben wir vereinbart, dass die Prüfung zu einem frei abzusprechenden Termin bei Ihnen in der Nähe stattfindet oder Sie kommen zu unseren regelmäßig stattfindenden Prüfungen am –jendorfer See

Zu der Prüfung bringen Sie bitte (in den feuchten Monaten) wasserfeste Schuhe, eine zum Führen von Hunden geeignete Leine (1-2 Meter lang), ein Motivationsobjekt (Spielzeug, Beißwurst etc.) und ggf. Leckerlis (Wurst, Käse etc.) mit.



5. Sie zeigen den Prüfungsinhalt vor



Das war´s. Jetzt sind Sie und Ihr Hund stolze Besitzer einer Befreiung nach §9 Abs. 1 HundeG.